Linda Geßler, Spezialberaterin Rind

7-5-2019

Abteilung: Sales Ruminant ForFarmers Thesing

“Ich weiß nie, was mich erwartet, und das ist auch das Tolle an meinem Beruf.”

Es wird viel Wert auf meine Meinung gelegt

Ich konnte sehr schnell feststellen, dass mein Arbeitstag nur sehr schwer zu planen ist. Ich setze mich morgens um 7 Uhr an meinen PC. Wenn ich keine Ration mehr rechnen oder E-Mails schreiben muss, schaue ich in meine Liste, zu welchen Betrieben ich noch fahren wollte und plane mir dann entsprechend meine Route. 

Afbeelding: Linda-in-line-1

Anschließend fahre ich so gegen 9 Uhr zum ersten Betrieb. Auf den Betrieben selbst ist kein Besuch wie der andere, ich weiß nie, was mich erwartet, und das ist auch das Tolle an meinem Beruf…Gegen 17 Uhr bin ich dann wieder zu Hause. Nachdem ich aufgeschrieben habe, was an dem Tag über war und welche Aufgaben daraus für die kommenden Tage anfallen, habe ich Feierabend. 

Die Tiergesundheit ist ein wichtiger Baustein in unserer Strategie. Eine gesunde Kuh fühlt sich wohl und kann ohne Probleme entsprechende Leistungen bringen. Die Gesundheit der Kuh ist maßgeblich von der Fütterung beeinflussbar, und da schließt sich der Kreis bis hin zu meiner Person und warum ich gerne in diesem Beruf arbeite.

Was meine Arbeit bei ForFarmers besonders macht, ist, dass die Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern, mit den Vorgesetzten und auch mit den Kunden auf einer außergewöhnlichen Vertrauensbasis basiert. Es wird viel Wert auf meine Meinung gelegt, so kann ich nicht nur die Bedürfnisse meiner Kunden besser in der Firma vertreten, sondern auch meine eigenen Wünsche.
 

Fachlich weiter entwickeln

Neben meiner praktischen Erfahrung, die ich durch den elterlichen Betrieb und einem Freundeskreis aus 80 % Landwirten sammeln durfte, habe ich mein Wissen in einer landwirtschaftlichen Lehre mit anschließendem Studium in Osnabrück weiter vertieft. Mittlerweile muss ich sagen, dass ich, trotz Studium, bei ForFarmers mehr dazu gelernt habe, als ich erwartet hatte, und die Tendenz geht weiter. 

Es war mehr oder weniger Zufall, dass ich mich beworben habe. Heute bin ich natürlich überglücklich, dass ich mich für diese Firma entschieden habe. Ich verstehe mich super mit meinen Kollegen und kann mir den Tag selber einteilen.

Ich kann mich fachlich bei ForFarmers unermüdlich weiter entwickeln, was unter anderem daran liegt, dass ich ein super kompetentes Team im Nacken habe, egal welche Wissenslücke aufkommt. Außerdem nehme ich regelmäßig an der ForFarmers Ruminant Academy teil. Ansonsten möchte ich mich auch noch persönlich weiterbilden. Das kann ich hier auch tun!