ForFarmers Specie Academies als erfolgreicher Wissensgenerator

9-4-2019

Mit dem Hauptziel der Weitergabe von Wissen wurden 2016 die ForFarmers Specie Academies (Swine, Poultry, Ruminant) ins Leben gerufen. Wir wollen nämlich sowohl auf technischem als auch wirtschaftlichem Terrain Vorreiter sein. Dank unseres Wissens - in Verbindung mit unserem Produktportfolio und unseren Hilfsmitteln - können wir unseren Kunden bei der Erzielung eines besseren Ertrags, höherer Effizienz und gesünderer Tiere unterstützen. Inzwischen sind drei Jahre vergangen. Unser Ziel ist und bleibt - auch im Rahmen von For the Future of Farming - weiter am besten Sales-Team zu bauen. Wo stehen wir heute mit den Academies?

Swine Academy

Nachdem wir 2016 in England, Deutschland, Belgien und den Niederlanden den Startschuss zur Swine Academy gegeben haben, absolvierten bis Ende letzten Jahres über 100 Kollegen in Sales Schweine sämtliche Module der Academy (mit Ausnahme neuer Kollegen, die erst 2018 im Unternehmen begonnen haben). Janneke Keeris, Koordinatorin der Swine Academy: „Die erste Phase der Swine Academy bestand aus verschiedenen Modulen, die jeweils eine Lebensphase des Schweins behandeln; Sau, Ferkel, Mastschwein. Diese Module wurden von allen Spezialisten und Kundenbetreuern mit dem Ziel absolviert, dass alle die gleichen Grundkenntnisse besitzen und auf dem gleichen Stand sind. Die Teilnehmer haben jetzt zudem mehr Detailkenntnisse der nährstoffbezogenen sowie der technischen Merkmale unseres Schweinefuttersortiments - NOVA, VIDA, ULTRA - erlangt.“

Afbeelding: 190409_Janneke Keeris_in-line

In der nächsten Phase der Academy, die in 2019 begonnen hat, gehen wir stärker auf Themen wie Gesundheit, Nährstoffdaten usw. ein. Wir verfügen für jedes Thema über ein maßgeschneidertes Konzept, welches zum Kenntnisbedarf der Spezialisten und Kundenbetreuer passt. Kollegen aus allen Ländern nehmen an den Modulen teil, denn auch der länderübergreifende Wissenstransfer ist ein wichtiges Ziel.

Janneke: „Für diese zweite Phase haben wir auch sogenannte Mini-Module entwickelt. Dies‘ sind kurze Module von 3 Stunden Dauer, die der Vertriebsmanager seinem Team selbst anbietet. Der Fokus liegt dabei stärker auf kaufmännischen Kenntnissen, wie beispielsweise dem kaufmännischen Rechnen bzw. der Umsetzung, was die technischen Ergebnisse in Bezug auf den finanziellen Vorteil bedeuten. Aber auch Themen aus dem Bereich Ernährung, wie z.B. das Thema Rohstoffe, werden behandelt.“

Ruminant Academy

Auch die Ruminant Academy erblickte im Jahr 2016 das Licht der Welt. „Die Ruminant Academy konzentriert sich insbesondere darauf, wie man die Theorie in der Praxis anwendet. Ab 2019 gehen wir dabei noch einen Schritt weiter und kombinieren wir Verkaufs- und technische Schulungen“, so Jarich Westra, Koordinator der Ruminant Academy. „Durch diese Kombination können wir die Vermittlung kaufmännischer und technischer Fertigkeiten noch effizienter gestalten. Die Anzahl der Module wurde inzwischen erweitert und ist ausgerichtet auf die zentralen Säulen: VITA, TransLac, Terra, Agroscoop und Feed2Milk.“

Afbeelding: 190409_Jarich Westra_in-line

Der Lehrplan wird in den Niederlanden, Belgien und Deutschland komplett durchgearbeitet (UK folgt in 2019). Dabei können sich die Kollegen für einzelne Module anmelden, sodass wir den Bedarf der Teilnehmer gezielt decken können. Für neue Mitarbeiter wurde ein völlig neues Ausbildungsprogramm konzipiert, welches im September 2018 angefangen hat. Dieses (Jahres‑)Programm besteht aus mehreren Blöcken: In Block 1 werden die Grundkenntnisse vermittelt, in Block 2 beginnt die kaufmännische Ausbildung. Block 3 konzentriert sich auf Wiederholung und Vertiefung und Block 4 steht im Zeichen der Erweiterung des individuellen Netzwerks.

Poultry Academy

Im Jahr 2017 wurde die Poultry Academy lanciert und seitdem haben sich alle Sales-Kollegen im Geschäftsbereich Poultry - rund 60 Mitarbeiter in den Niederlanden, Belgien, Deutschland und England - während der vergangenen zwei Jahre in vier übergreifenden Technikmodulen weitergebildet: Nutrition, Health, Management und Data & Economics. Innerhalb dieser Module wurden anhand von anspruchsvollen Workshops, kurzen Vertiefungssessions mit Aufträgen oder Spielformen diverse Themen behandelt.

Afbeelding: 190409_Laura Hoving_in-line_2

Laura Hoving, Koordinatorin der Poultry Academy, erläutert den nächsten Schritt: „Inzwischen laufen bei uns die 2.0-Fassungen dieser Module und alle Kollegen haben bereits das Modul Nutrition 2.0 absolviert. Für Kollegen, die nach den ersten (oder späteren) Modulen dazugekommen sind, wurde ein sogenannter ‚Recap‘-Tag veranstaltet, um sicherzustellen, dass die gesamte Gruppe dasselbe Wissensniveau hatte, bevor mit dem neuen Stoff weitergemacht wurde. Bei der Konzipierung der Module berücksichtigen wir in erster Linie Wissen und Erfahrung, die für eine Weitergabe innerhalb der Sales-Abteilung relevant sind, aber auch Innovationen der letzten Zeit.“

Wie klinken sich neue Sales-Mitarbeiter in die Academies ein?

Neue Sales-Mitarbeiter, die frisch von der Schule kommen, nehmen am Commercial Traineeship teil. Dabei werden sie in ihrem ersten Jahr bei ForFarmers von Spezialisten und erfahrenen Kollegen in unterschiedlichsten Themen geschult, die beim Kunden wichtig sind. Bei Bedarf wird Wissen aus den Specie Academies ‚maßgeschneidert‘ angeboten. Daneben durchlaufen sie das bestehende sektorübergreifende Sales-Programm. Nach diesem ersten Jahr schließen sie sich den regulären Schulungen an. Wenn möglich sogar schon im Laufe ihres ersten Jahres. So sorgen wir dafür, dass sie gut gewappnet sind, wenn sie dann zu den Landwirten fahren.